Unser Sport


Eisstocksport – Unser Sport

Liebe Sportfreunde und die es werden wollen.

Wir möchten Ihnen die Sportart Eisstocksport auf eine einfache Art und Weise etwas näher bringen. Um es selbst einmal zu probieren, bestehen genügend Möglichkeiten. Um Vereine in Ihrer Nähe zu finden, besuchen Sie doch einfach die Seite vom Schweizer Eisstockverband www.eisstocksport.ch, da sind alle Adressen von Vereinen zu finden. Es gibt „angefressene“- „normale“- aber auch die Gelegenheitsspieler. Oder solche die zum ersteren werden, da sie „gepackt“ wurden. Trotzdem dass der Sport immer im Vordergrund steht, wird die Geselligkeit bei allen GROSS geschrieben. Da fügst Du den anderen eine schmerzliche Niederlage bei und wenn der Eisstock am Ende in der Tasche ist, ist alles wieder vergessen. Viele Vereine versuchen mit fleissiger Präsenz und diversen Aktionen neue Mitglieder zu gewinnen, was leider sehr schwierig ist für diese Randsportart. Doch einmal angefangen, lässt es niemanden mehr so schnell los. So hoffen wir doch immer wieder, dass die eine oder andere Person den Gefallen daran findet und den Eisstocksport als ihr oder sein Hobby bezeichnet.

Die Geschichte


Gemäss dem internationalen Eisstockverband IFI : Die erste bekannte,
geschichtliche Erwähnung vom Eisstocksport zeigt ein Gemälde des
Holländischen Malers Pieter van Breughel aus dem Jahre 1565. Der
älteste Club der Schweiz ist der IEV Davos, der im Jahre 1898 gegründet
wurde und noch heute besteht.

Das Sportgerät


Was damals ein einfaches gedrechseltes Holzgebilde mit Stahlring war, ist heute
aus hochwertigem Kunststoff kombiniert mit Stahl. Der erste Spieler der das Mass
spielt, möchte dass sein Stock, die Schlagkraft des folgenden Schützen möglichst
gut absorbieren kann. Der Schütze wiederum, will natürlich dass seine Schusskraft

 

Das Mannschaftspiel und die Regeln


Der Moar der Mannschaft Rot beginnt das Spiel. Er nimmt Mass und setzt seinen Stock in das Feld, vorzugsweise gerade 1m vor die Daube. Erreicht sein Stock das Spielfeld nicht, so muss der nächste der roten Mannschaft nachmassen. Ist der erste Stock im Feld, ist die Mannschaft Blau an der Reihe und spielt so lange, bis sie die Best Lage zur Daube haben. Ist dies gelungen, kommt wieder die Mannschaft Rot usw. Verlässt die Daube das Spielfeld, so wird sie wieder in die Mitte gelegt. Ist jedoch der Stock aus dem Feld, bleibt er aus dem Spiel für diese Kehre. Haben beide Mannschaften ihre Stöcke gespielt, wird gezählt. Der Stock der die Best Lage zur Daube hat, zählt 3 Punkte, liegt ein 2.,3. oder 4. besser als der beste des Gegners, zählen diese noch je2 dazu. Es können also 3, 5, 7 oder sogar 9 Punkte pro Kehre geschrieben werden. Das Spiel geht über 6 Kehren, demzufolge 3x “Rauf und Runter”. Nach den Internationalen Eisstockregeln (IER), dürfen eintägige Turniere nur bis zu 19 Mannschaften ausgetragen werden. Es muss gegen jeden Gegner gespielt werden. Bei einer Spielzeit (inkl. Wechsel) von bis zu. 30 Minuten, dauert ein solches Turnier demzufolge rund 9 Stunden. Dieselben Regeln gelten auch für das Duo Spiel und das Mix.

Zielschiessen


Oder auch Einzel genannt, geht es darum, möglichst viele Punkte zu erreichen. In der 1. Passe werden 6 Masse in die mittleren Zielringe gespielt. In der 2. und 4. müssen Stöcke geschossen werden mit verschiedenen Aufgaben, und bei der 3. werden je 3 Masse Links und Rechts in die hinteren Zielringe gespielt.

Weitschiessen


Wie es der Name schon sagt, muss der Eisstock so weit als möglich geschossen werden. Wobei die Technik der Schussabgabe nicht mehr viel zu tun hat, mit dem eigentlichen Stockschiessen.

Allgemeines


Der Eisstocksport kennt keine Altersbegrenzung. Man sollte jedoch körperlich fit sein, denn die Konzentration geht über die Kondition. Wenn wir von einem 15er Duo Turnier aus gehen, sind das nicht weniger als 14 Spiele. Bei 6 Kehren x 2 Stöcken sind das 168 Schüsse. Bei einem Eisstock der gesamt 5.4 Kg wiegt, sind das über 900 Kg, die nur bei höchster Konzentration auch zu den gewünschten Treffern führen.

Weltrekorde


Zielschiessen: Damen 192 Punkte
Herren 206 Punkte
von möglichen 240 Punkten
Weitschiessen: Herren 566.53 Meter

Verbände


ARG Argentina
AUS Australia
AUT Austria
BLR Belarus
BRA Brasil
CAN Canada
COL Colombia
CRO Croatia
CZE Czech Republic
DEN Denmark
EGY Egypt
FIN Finland
FRA France
GBR Great Britain
GER Germany
GUA Guatemala
HUN Hungary
INA Indonesia
IND India
ISR Israel
ITA Italia
JAP Japan
KEN Kenya
LIE Liechtenstein
LTU Lithuania
LUX Luxembourg
NAM Namibia
NED Netherlands
NOR Norway
PAR Paraguay
PER Peru
POL Poland
RUS Russia
SIN Singapore
SLO Slovenia
SUI Switzerland
SVK Slovakia
SWE Sweden
TUN Tunisia
UKR Ukrania
USA America
VEN Venezuela